• Software

    • Archivierung
    • Aufnahme
    • Verarbeitung
    • Analyse
    • Dokumentation
 
 

Aufnahme

Eine Vielzahl verschiedener Bildquellen werden über die dhs-Bilddatenbank®  angesteuert: von den heute üblichen digitalen Mikroskop-Kameras (auch mit USB 3.0 Schnittstelle)- siehe unsere dhs-MicroCam® Familie - über einfache analoge Videokameras (s/w, color), Scanner und digitale Fotoapparate, Rasterelektronenmikroskope, bis hin zu Röntgengeräten und Interferometern. 

Hierbei ist die direkte Eingabe von bildbezogenen Daten schon bei der Bildaufnahme möglich und wird durch eine Funktionstaste unterstützt. Ein großes und schnelles Live-Bild liefern perfekte Ergonomie am Bildschirm.

 
Dialog des Bildeinzug-Programms

Über unseren Bildeinzug werden die verschiedensten Bildquellen an die dhs-Bilddatenbank®angeschlossen, mit benutzerfreundlicher Software-Oberfläche.

 

Mit nur einem Software-Tool werden folgende Bildquellen unterstützt und es ist nur eine Lizenz pro Arbeitsplatz nötig:

  • dhs-MicroCam®-Familie: zur direkten Einbindung der dhs-Digitalkamera-Palette in die dhs-Bilddatenbank®
  • dhs-Videokonverter USB: Framegrabber, um analoge Bildquellen an PCs anbinden zu können
  • Twain: zum Ansprechen auf dem PC installierter Geräte, die herstellerseitig einen Twain-Treiber besitzen
  • Canon: speziell für die Canon EOS-Serie
  • Zeiss-Mikroskopkamers: zum Ansteuern aller Zeiss-Kameras

Als weitere Bildquelle werden REM-Mikroskope und Keyece-Systeme unterstützt.
Hierfür wird ein separater Bildeinzug benötigt.

  • REM und Keyence:
    zum Ansteuern von REM-Mikroskopen und Keyence-Systemen.

Detaillierte Informationen finden Sie in unserem

 

 

 
 
  
 

Kontaktaufnahme-Call-2-Action (DE)

Wir rufen Sie zurück!